Darmkrebszentrum

Das Darmkrebszentrum stellt sich vor

 

Die qualitativ hochstehende moderne Behandlung von Darmkrebs ist nur durch eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit und definierte Standards möglich.  In unserem Darmkrebszentrum arbeiten Bauchchirurgen (Team Viszeralchirurgie, PD Dr. Christian Hamel), Kollegen der medikamentösen Tumorbehandlung (Team Onkologie Dreiländereck, Dr. Jan Knoblich), Spezialisten des Magen-Darmtraktes (Team Gastroenterologie, PD Dr. Volker Brass) und der Diagnostik (Team Radiologie, Dr. Christoph Rozeik) eng zusammen. Dabei gelingt es uns die Abläufe und Behandlung für den Patienten optimal zu koordinieren und nach neuesten Erkenntnissen zu planen. Diese Abstimmung findet sowohl im persönlichen Gespräch wie auch an den wöchentlichen Tumorkonferenzen statt. Die Koordination wird durch den Onkologischen Schwerpunkt, Petra Glienke, ermöglicht.

Im März 2015 wurde die hervorragende Qualität dieser Vernetzung durch die Deutsche Krebsgesellschaft bestätigt und das Darmkrebszentrum Lörrach zertifiziert.

Leiter des Darmkrebszentrums ist PD Dr. Volker Brass. Er ist Leitender Oberarzt der Abteilung für Gastroenterologie.

PD Dr. Christian Hamel ist sein Stellvertreter. Er ist Chefarzt der Klinik für Allgemein - und Viszeralchirurgie.

                                                                                                                                     

Durch die Zertifizierung unseres Darmkrebszentrums und die damit verbundenen höchsten Qualitätsansprüche, sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie, garantieren wir unseren Patienten höchste Qualität innerhalb unserer Dienstleistungen.

So findet einmal wöchentlich eine Tumorkonferenz in unserem Haus statt. Die Behandlung eines jeden Darmkrebspatienten wird ausführlich diskutiert. Die Bildgebung des Patienten wird demonstriert und zu jedem Patient wird unter Anwesenheit der Spezialisten unter anderem aus dem Universitätsspital Basel (Internistische Onkologie, Radioonkologie, Pathologie) und der eigenen behandelnden Chirurgen und Onkologen die persönlich maßgeschneiderte Therapie unter Berücksichtigung internationaler Leitlinien festgelegt. Somit können unsere Patienten direkt von einer Zweitmeinung profitieren.

Auch für unsere Zuweiser und Hausärzte besteht die Möglichkeit ihre Patienten zur Tumorkonferenz vorzustellen. Bitte nehmen Sie dafür Kontakt zur Zerntrumskoordinatorin Frau Petra Glienke, Tel: 07621/416 8211 auf.

Auch haben wir für unsere Zuweiser und Hausärzte ein Rückmeldesystem eingerichtet. Somit besteht die Möglichkeit mit Hilfe des "Rückmeldeformulars" (siehe unter OSP - Ärzte und medizinisches Personal) Fragen und Anliegen, die unsere gemeinsamen Patienten betreffen, an den behandelnden Arzt zu richten.

Ganz wichtig ist uns, unseren Patienten in allen Behandlungsphasen eine ganzheitliche Versorgung zukommen zu lassen.

Auf unseren viszeralchirurgischen Schwerpunktstationen Hochrhein, bzw. Schwarzwald können sich unsere Patienten von ihrer Operation erholen. Unser erfahrenes Pflegeteam ist Tag und Nacht für ihre Patienten da. Es steht in engem Kontakt zu unserem Onkologischen Fachkrankenpfleger Herrn Benjamin Riebl, der bei speziellen onkologisch-pflegerischen Fragestellungen gerufen werden kann.

Manchmal wird es nötig dem Patienten ein Stoma, d.h. einen künstlichen Darmausgang  einzusetzen. Berührungsängste abbauen und erste Erfahrungen mit dem noch fremden Gerät sammeln - dafür steht unsere Stomaberaterin Frau Manuela Sutter mit fachkundigem Rat zur Seite. Darüber hinaus sind auch die Selbshilfegruppen, insbesondere die Deutsche ILCO e.V in die Nachbehandlung eng mit eingebunden.

Die Krankheit Krebs erschüttert die Menschen zutiefst. Ängste und existenzielle Sorgen belasten die Patienten zusätzlich. Hier stehen unsere Psychoonkologin Frau Dr. Tatyana Maier und unser Sozialberater Herr Tim Heydenreich vom  Klinischen Sozialdienst für Gespräche und praktische Hilfe zur Verfügung. So können wir unseren Darmkrebspatienten eine ganzheitliche Behandlung anbieten.                                                                

Über die Telefonnummer 07621/416 – 8259 gelangen die Patienten in den zügigen Behandlungsablauf des Darmkrebszentrums. 

Ein erster Schritt ist die  Anmeldung in unsere Darmsprechstunde (Tel: 07621/416 8259) der Bauchchirurgie bei PD Dr. Christian Hamel. Ebenso können Patienten über die Gastroenterologie (Team PD Dr. Volker Brass in der Klinik, Praxis Dr. Tilman Gerber/Dr. Holger Weiß oder Dr. Dominik Hay/Prof. Richard Fischer in den kooperierenden gastroenterologischen Praxen) oder durch die Tumorspezialisten (Onkologie Dreiländereck) in unserem Darmkrebszentrum eingebunden werden.

 Darmkrebszentrumspatienten werden bevorzugt behandelt, den Termin zur Darmsprechstunde mit PD Dr. Hamel  erhalten sie innerhalb weniger Tage, das garantieren wir.

Am 19. und 20. März 2018 fand die Rezertifizierung durch OnkoZert, beauftragt und unter den strengen Auflagen der Deutschen Krebsgesellschaft statt. Die Rezertifizierung lief sehr gut und dem Team um PD Dr. Hamel wurde die Verlängerung der Zertifizierung um weitere 3 Jahre gewährt.

Das Darmkrebszentrumsteam:

  • Zentrumsleitung: PD Dr. Volker Brass, Leitender Oberarzt der Abteilung für Gastroenterologie
  • Stellvertretende Zentrumsleitung: PD Dr. Christian Hamel, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Zentrumskoordinatorin und QMB: Petra Glienke
  • Dubravka Kavur, Pflegedirektorin
  • Benjamin Riebl, Onkologischer Fachpfleger

Kooperationspartner

Viszeralchirurgie

Klinik für Chirurgie im 
Kreiskrankenhaus Lörrach

Ansprechpartner
Herr PD. Dr. Christian T. Hamel
Chefarzt und stv. Ärztlicher Direktor

Telefon 07621/416-8259

Fax 07621/416-8801

hamel.christian@klinloe.de

Gastroenterologie

Ansprechpartner
PD Dr. Volker Brass
OA Innere Medizin / Gastroenterologie

Telefon 07621/416-8213

Fax 07621/416-8847

brass.volker@klinloe.de

Weiterer Partner Gastroenterologie (Praxis)

Gastroenterologie Lörrach
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Ansprechpartner
Dr. med. Tilman Gerber

Dr. med. Holger Weiß

Telefon 07621/82020

info@gastroenterologie-loerrach.de

Weiterer Partner Gastroenterologie (Praxis)

Onkologie Dreiländereck
Röntgenstraße 10
79539 Lörrach

Dr. med. Dominik Hay

hay@endoskopie-loerrach.de

Prof. Dr. med. Richard Fischer

fischer@endoskopie-loerrach.de

Telefon 07621/5791570

Strahlentherapie und Radioonkologie

 

MVZ Lörrach - Rhenus Ronk GmbH im ambulo

Ein Unternehmen des Universitätsspital Basel (USB)

Abt. für Strahlentherapie/Radioonkologie

Dr. med. Walter Harder, Ärztlicher Leiter MVZ und Leiter der Abteilung

Dr. med. Birgit Opferkuch

Fachärzte für Strahlentherapie

Röntgenstr. 10

79539 Lörrach

T 07621/420-520

 

Hämatologie/Onkologie

Onkologie Dreiländereck
Onkologische Schwerpunktpraxis
Röntgenstraße 10
79539 Lörrach

Ansprechpartner ambulant
Dr. med. Jan Knoblich

Telefon 07621/57 91 57–0

knoblich@onkologie-loerrach.de

und
Prof. Dr. med. Richard Fischer

Telefon 0 76 21 / 57 91 57–0

fischer@onkologie-loerrach.de

Ansprechpartner stationär
Dr. Uwe Schwindel

schwindel@onkologie-loerrach.de

 

Dr. Schwindel ist konsiliarisch auch im Kreiskrankenhaus Lörrach für die onkologischen Patienten auf Station tätig.

Pathologie

Institut für Pathologie Universitätsspital Basel (USB)
Schönbeinstrasse 40, CH-4031

Ansprechpartner
Prof. Dr. med. Luigi Terracciano

E-Mail: luigi.terracciano@usb.ch

 

 

Radiologie

Radiologie im Kreiskrankenhaus Lörrach

Ansprechpartner
Dr. med. Christoph Rozeik

Telefon 07621/416-8222

Fax 07621/416-8272

rozeik.christoph@klinloe.de

 

Weitere Partner extern:

Zentrum Radiologie Dreiländereck ZR3 Lörrach             Zentrum Radiologie Dreiländereck ZR3 Rheinfelden

Basler Str. 78a                                                             Bahnhofplatz 7                        

79540 Lörrach                                                              79618 Rheinfelden

 

Ansprechpartner:                                                         Ansprechpartner:

PD Dr. med. Andreas Gabelmann                                 Dr. med. Ulrike Otto

Facharzt für radiologische Diagnostik                           Fachärztin für radiologische Diagnostik

 

E-Mail: gabelmann@zr3.de                                         E-Mail: otto@zr3.de

Tel.: +49 (76 21) 93 96 90                                             Tel.: +49 (76 23) 30 74 40

 

 

Psychoonkologie

Kreiskrankenhaus Lörrach

Ansprechpartner
Frau Dr. Tatyana Maier

Telefon 07621/416-8437

maier.tatyana@klinloe.de

Sozialdienst

Kreiskrankenhaus Lörrach

Ansprechpartnerin
Hannah John

Sozialberatung@klinloe.de

Telefon 07621/416-8429

Stomatherapie

Kreiskrankenhaus Lörrach

Ansprechpartner
Frau Manuela Sutter

Telefon 07621/416-8159

sutter.manuela@klinloe.de

Ernährungsberatung

Kreiskrankenhaus Lörrach

Ansprechpartner
Frau Svenja Weiß

Telefon 07621/416-8383

weiss.svenja@klinloe.de

Physiotherapie

Praxis Reha Vita
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Ansprechpartner
Walter Grellmann

Telefon 07621/416 8384

info@rehavita.de

Genetik

Synlab MVZ

Humangenetik

Heinrich-von-Stephan-Str. 5

79100 Freiburg

Ansprechpartner
Prof. Dr. med. Jürgen Kohlhase
Facharzt für Humangenetik

Telefon 0761/8964-540

Selbsthilfegruppe

Deutsche ILCO e.V.

Ansprechpartner
Herr Otto Peschke

ottopeschke-ilco@t-online.de

Studie des
Darmkrebszentrums

Netzwerk Onkologie - Studie

NO-Studie (208,6 kB)

Angebote des
Onkologischen
Schwerpunktes

Palliativmedizinische Versorgung und Schmerztherapie

Palliativversorgung im OSP_Logo.pdf (90,6 kB)

Tumordokumentation

In der Tumordokumentation werden Diagnose-, Therapie- und Verlaufsdaten erfasst. Dies ermöglicht die Qualitätssicherung und epidemiologische Auswertung der Arbeit des OSP.

Kontakt

Schmerztherapie
Tumordokumentation

Telefon:
+49 7621 / 416 -8464

Fax:
+49 7621 / 416 -8468

E-Mail:
klinloe-tumordokumentation@klinloe.de

Begleitende Therapien

Kunsttherapie

Im Verlauf einer Krebserkrankung treten für Patienten und deren Angehörige eine Vielzahl von Belastungen auf. Ängste, innere Unruhe, depressive Phasen, Kraftlosigkeit, Selbstwertverlust sind häufige psychische Begleitsymptome. Kunsttherapie kann hierbei in vielfältiger Art unterstützen.

Faltblatt Kunsttherapie

 

Sport in der Krebsnachsorge

Mit Sport und Bewegung stärken Sie wieder Ihre Gesundheit und Belastbarkeit.

Die Teilnehmer erfahren in der Gruppe, wie Bewegung und Sport einen positiven Beitrag zur Verbesserung des seelischen und körperlichen Wohlbefindens von Krebserkrankungen leisten kann.

Die Unterstützung unserer hierfür qualifizierten Übungsleiter, im Bereich der Rehabilitation, spielt eine besondere Rolle.

Im Kreise Betroffener fällt es leichter, Sorgen und Probleme anzusprechen und wieder Lebensmut zu schöpfen.

Dienstag von 15.00 Uhr - 15.45 Uhr

im St.Elisabethen-Krankenhaus

Reha-Vita Physiotherapie

REHA-VITA Physiotherapie im St. Elisabethen-Krankehaus Lörrach, Tel: 07621/16 56 48, www.rehavita.de

Kontakt  

Kreiskrankenhaus Lörrach

Kunsttherapie für Betroffene und Angehörige

  • Im Kreiskrankenhaus Lörrach für alle Patienten oder deren Angehörigen:

     o   Jeden Donnerstag 09.00  - 11.30 Uhr offenes kunsttherapeutisches Angebot auf Station Wiesental im Kunsttherapieraum. Fragen Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Station.

     o   Während des Klinikaufenthaltes können individuelle Termine vereinbart werden.

     

    Im St. Elisabethen-Krankenhaus:

     

    o   Während des Klinikaufenthaltes können individuelle Termine mit Frau Faißt – Bischofberger vereinbart werden.

St. Elisabethen-Krankenhaus
  • Während des Klinikaufenthaltes können individuelle Termine vereinbart werden
Rheinfelden

Im Kreiskrankenhaus Rheinfelden findet derzeit keine Kunsttherapie statt. Herzliche Einladung zur Teilnahme im Kreiskrankenhaus Lörrach und dem St.Elisabethen-Krankenhaus.